Wiesbaden soll die erste Stadt in Deutschland mit emissionsfreiem Öffentlichen Personennahverkehr sein. Diese Vision präsentiert ESWE Verkehr auf der Kongressmesse Hypermotion in Frankfurt am Main.

Projekte im Überblick

Auf der ersten Hypermotion vor einem Jahr erhielt das Verkehrsunternehmen den ersten Award für „Nachhaltige Urbane Mobilität in Ballungsräumen“ (NUMBR1). Nun stellt der stolze Träger dieser Auszeichnung drei seiner zahlreichen Projekte auf der zweiten Hypermotion vor. Der Messestand des Verkehrsdienstleisters ist einer Wiesbadener Mobilitätsstation nachempfunden und zeigt, wie einfach in Zukunft der Wechsel zwischen Bus, Bahn und Rad sein wird. Mithilfe einer großformatigen Projektion können die Besucher im Bus, in einer Trambahn oder auf dem Rad durch Wiesbaden fahren.

Wir verbinden Mobilität und Zukunft:
Die CityBahn – Rückgrat eines leistungsfähigen ÖPNV für Wiesbaden

Wir verbinden Mobilität und Umwelt:
Elektro- und Wasserstoffbusse für Wiesbaden

Wir verbinden Mobilität und Flexibilität:
meinRad – das mobile Mehr für Wiesbaden

Eindrücke vom Messestand

Nach der Eröffnung des Standes durch Frank Gäfgen, Geschäftsführer der ESWE Verkehr, stellte CityBahn-Geschäftsführer Prof. Hermann Zemlin das Trambahnprojekt vor. Senja Blume, Mobilitätsmanagerin bei ESWE Verkehr, berichtete zudem von der Umsetzung des Leihradsystems meinRad. Im Anschluss besuchte Staatssekretär Mathias Samson vom hessischen Wirtschafs- und Verkehrsministerium den Stand und informierte sich über die Vision vom Emissionsfreien ÖPNV.