Mit einem großen Fest hat die Verkehrs AG (VAG) Freiburg am Samstag eine neue Straßenbahnstrecke eröffnet. Die rund zwei Kilometer lange Rottecklinie erweitert das Netz der Freiburger Stadtbahn um eine neue und wichtige Nord-Süd-Achse durch die Innenstadt.

Nachhaltige Stadtenwicklung

Fünf neue Straßenbahnhaltestellen erschließen den Westen der City und entlasten zudem das vorhandene Stadtbahnnetz im Bereich des Bertoldsbrunnens. Die Fördermittel von Bund und Land für die Stadtbahnlinie waren die finanzielle Grundlage, um dieses ambitionierte Projekt realisieren zu können.

Stimmen vom Eröffnungsfest

Freiburgs neue Mitte

Der Europaplatz wurde zu einem fußgängerfreundlichen Eingangsplatz zur nördlichen Innenstadt. Der neu gestaltete Platz der Alten Synagoge hat sich nach der Umgestaltung unmittelbar zum neuen Zentrum der westlichen Innenstadt entwickelt. Für viele junge und ältere Menschen ist hier ein neuer Treffpunkt entstanden. Auf diesem Platz steht ein ganz besonderer Brunnen: Er wurde nach den Umrissen der von den Nationalsozialisten in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November zerstörten Synagoge errichtet und ist heute ein Ort der Erinnerung.