Bequem in Mainz, Wiesbaden und im Rheingau-Taunus-Kreis unterwegs sein? Die CityBahn macht’s möglich – und zwar dank ihrer zahlreichen Vorzüge. Welche das konkret sind, zeigen wir euch hier.

Viel Platz – viel Komfort

Als Doppeltraktion kann die CityBahn bis zu 440 Personen zu befördern und dadurch umgerechnet in etwa 314 Autos im Verkehr vermeiden. Anders als zu Stoßzeiten auf den Straßen in der Wiesbadener Innenstadt, wird es in der CityBahn auch nicht zu eng: Eine automatische Fahrgastzählung erfasst jeden Ein- und Ausstieg – dadurch kann die Leitzentrale schnell auf die Auslastung reagieren und gegebenenfalls weitere Fahrzeuge auf der Strecke einsetzen.

 

Damit aber nicht genug: Nicht nur Fahrgäste finden in der CityBahn Platz. Auch Fahrräder, Kinderwagen oder Gepäckstücke können dank Mehrzweckflächen selbst in der Rush-Hour optimal in der CityBahn transportiert werden.

440
Personen befördert eine CityBahn

Breiter, ebenerdiger Einstieg ermöglichen einen problemlosen Fahrgastwechsel

Die CityBahn verliert keine Zeit: Damit die Fahrgäste unkompliziert ein- und aussteigen können, verfügt das Fahrzeug über extra große Ein- und Ausstiegsbereiche. Das macht nicht nur einen schnellen Fahrgastwechsel möglich, sondern auch eine bessere Verteilung der Passagiere. Beides erhöht sowohl Pünktlichkeit der CityBahn als auch den Wohlfühlfaktor innerhalb des Fahrzeugs.

 

Auch an mobilitätseingeschränkte Menschen ist gedacht: Diese können unkompliziert und barrierefrei ein- und aussteigen. Denn die CityBahn verfügt über einen ebenerdigen Einstieg, der zudem direkt an die Bahnsteinkante anschließt. Rampen sind damit nicht erforderlich.

Ziemlich cool: Bestens informiert und vernetzt mit der CityBahn

Alle Informationen auf einen Blick: In der CityBahn informieren Monitore Fahrgäste über Streckenverlauf, Haltestellen und Echtzeit-Verbindungen. Dank kostenfreien WLAN sind die Fahrgäste bestens vernetzt. Sollte der Akku den Geist aufgeben, liefern zahlreiche Steckdosen in der CityBahn Power für unterwegs – und falls es draußen mal wieder etwas wärmer wird, schafft die Klimaanlage eine angenehme Abkühlung.

Weniger Staus dank CityBahn

Man will vorwärts, aber nichts geht mehr: 128 Stunden verliert jeder Wiesbadener jährlich im Stau. Komfortabel ist das nicht. Ganz anders sieht es mit der CityBahn aus: Das Fahrzeug verfügt über weite Strecken über eine eigene Fahrspur, ist damit unabhängiger von anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern und tendiert folglich zu weniger Stau und Verspätungen – und auch sonst können Fahrgäste in der CityBahn Zeit sparen. Denn wenn sie nicht gerade am Steuer eines Autos sitzen, haben sie während der Fahrt Zeit, um sich anderen schönen Dingen zu widmen – zum Beispiel dem aktuellen Lieblingsroman.

128
Stunden jährlich im Stau mit dem Pkw

Die CityBahn macht Menschen mobiler – und wie!

In Taunusstein wohnen, in Mainz arbeiten und in Wiesbaden ins Kino gehen? Kein Problem! Die CityBahn verknüpft umliegende Städte und Stadtteile miteinander und hat so das Potenzial, zum Herzstück der emissionsfreien Mobilität in der Region zu werden.

 

Alles in allem: Es gibt viele Faktoren, die das Fahren mit der CityBahn komfortabel machen und für das Projekt sprechen. Hier gibt es weitere gute Gründe, die für die CityBahn sprechen.