Ein meinRad in Wiesbaden ausleihen, schnell nach Mainz düsen und das Fahrrad dort stehen lassen? Das war bis vor ein paar Tagen nicht möglich. Doch eine kurze Betriebspause des Fahrradvermietsystems hat diese Hürde nun beseitigt.

Am Donnerstag, den 5. September, wurde das Fahrradvermietsystem ESWE Verkehr meinRad für einen Tag vorrübergehend außer Betrieb genommen – ein Ausleihen der orangen Fahrräder war nicht möglich.
Hintergrund für diese Betriebspause ist die Zusammenführung der Vermietsysteme in Mainz und Wiesbaden. So steht entspannten Fahrten mit dem meinRad zwischen der hessischen und der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nichts mehr im Weg. Denn die Fahrräder können nun in beiden Landeshauptstädten ausgeliehen und in beiden wieder abgegeben werden.

“Nach der erfolgreichen Zusammenführung wird es dann unter anderem möglich sein, dass „meinRad“-Nutzer aus Wiesbaden Fahrräder in Mainz anmieten und zurückgeben können und umgekehrt.”

Katharina MüllerGruppenleiterin Grundsatzplanung bei ESWE Verkehr

meinRad-App bekommt ein Update

Im Zuge der Systemzusammenführung erhält auch die meinRad-App ein Update. Dieses muss heruntergeladen werden, um das Fahrradvermietsystem ab dem 6. September 2019 weiter nutzen zu können. Eine weitere Neuerung: Auch das Preismodell der Mietfahrräder ändert sich an diesem Tag:

Wichtiger Baustein für die Region von morgen

Mit der Zusammenführung der beiden meinRad-Systeme wird die nachhaltige Mobilität in Mainz, Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis wieder ein Stück attraktiver. Künftig soll der Übergang zwischen den einzelnen Mobilitätsangeboten erleichtert werden. Als Rückgrat für die Mobilität der Zukunft in der Region planen Mainzer Mobilität, ESWE Verkehr und die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund ein neues Schienenkonzept: Die CityBahn soll zwischen Mainz und Wiesbaden verkehren und täglich bis zu 100.000 Fahrgäste transportieren – unmittelbar darauf soll die Linie über Taunusstein bis nach Bad Schwalbach verlängert werden. Pendler aus dem Rheingau-Taunus-Kreis können ihre Autos dort auf Parkplätzen abstellen und stressfrei mit der Tram ins Zentrum fahren.

60 Minuten geschenkt

1,50 €

für die erste Stunde

1,50 €

für jede weitere halbe Stunde

50 %

Rabatt mit Abo-Ticket

Für häufige meinRad-Nutzer bietet ESWE Verkehr zudem Komfort-Tarife an. Die vergünstigten Tarife müssen innerhalb der neuen meinRad-App jedoch manuell ausgewählt werden. Bis dahin verbleibt ein Nutzer automatisch im Standard-Tarif.

Als Startbonus für das neue, gemeinsame System schenkt die ESWE Verkehr seinen Kunden bis zum 30. September 2019 den ersten Takt. Das bedeutet: die ersten 60 Minuten jeder Anmietung sind bis Ende des Monats für meinRad-Kunden kostenfrei!