Der Kreistag des Rheingau-Taunus-Kreises hat am 9. März 2018 beschlossen, dass die RTV der CityBahn GmbH als Gesellschafter beitreten soll. Bislang waren die Mainzer Stadtwerke AG sowie die WVV Wiesbaden Holding GmbH zu gleichen Teilen Gesellschafter der GmbH. Mit dem Beitritt kann auch die Vorplanung für die CityBahn im Rheingau-Taunus-Kreis beginnen.

Prof. Dr.-Ing. Hermann ZemlinGeschäftsführer der CityBahn GmbH

“Wir freuen uns sehr über diesen Schritt, denn natürlich sind wir mit drei Partnern noch stärker und effizienter als mit zwei Gesellschaftern”

Eva KreienkampGeschäftsführerin der CityBahn GmbH

“Der bevorstehende Beitritt ist ein starkes Signal für eine zukunftsorientierte, gemeinsame Entwicklung der CityBahn als leistungsstarkes Rückgrat des gesamten ÖPNV in der Region und des Zusammenwachsens des Rheingau-Taunus-Kreises mit den Städten Wiesbaden und Mainz”

Frank KilianLandrat des Rheingau-Taunus-Kreises

“Ich begrüße es sehr, dass der Kreistag den Weg frei gemacht hat, den Beitritt in die CityBahn-Planungsgesellschaft zu verhandeln”

Aufgabe der CityBahn GmbH sind die Planung, der Bau und der spätere Betrieb der CityBahn Mainz – Wiesbaden – Bad Schwalbach in Verbindung mit dem vorhandenen Mainzer Straßenbahnnetz. Bislang waren die WVV Wiesbaden Holding und die Mainzer Stadtwerke alleinige Eigner der Planungsgesellschaft. Die Anteile waren zu gleichen Teilen aufgeteilt. Die RTV übernimmt nun 25,1 Prozent der Anteile. Als ehrenamtliche Geschäftsführung wurden Eva Kreienkamp, Geschäftsführerin der Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH, und Professor Dr.-Ing. Hermann Zemlin, Geschäftsführer der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH, bestellt.