Nach drei Jahren Bauzeit, zwei Millionen Arbeitsstunden, vielen Baustellen, Sperrungen und Staus haben die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm die neue Tram-Strecke pünktlich eröffnet. Oberbürgermeister Gunter Czisch sprach von einem „Jahrhundertprojekt“.

Seit vergangenem Wochenende befährt die Tramlinie 2 die neue, 9,3 Kilometer lange Strecke quer durch die Stadt. Beim offiziellen Auftakt im Theater Ulm lobten der Baden-Württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann und Ulms OB Gunter Czisch die neue Straßenbahnlinie und insbesondere die Kienlesbergbrücke. Daneben warteten entlang der Strecke zahlreiche Aktionen. An den insgesamt 19 Haltestellen gab es Gewinnspiele, Musik und vielseitige Informationen zur Mobilität der Zukunft.