Im Zentrum des Beteiligungsworkshops stand dieses Mal, aus den bislang diskutierten vier Streckenvarianten erste Präferenzen für eine Empfehlung an die Politik herauszuarbeiten.

Zu Beginn gab es erneut einen kurzen Rückblick auf die Ergebnisse des dritten Workshops (Diskussion der beiden Streckenoptionen Quintinsstraße/Ludwigsstraße und Quintinsstraße/Flachsmarkt/Große Bleiche).

Effiziente Kleingruppen

Danach wurden in vier Kleingruppen die Streckenvarianten im Detail diskutiert und gewichtet – ausgehend von den im ersten Workshop erarbeiteten wesentlichen Begutachtungskriterien und den in den Folgeworkshops analysierten Vor- und Nachteilen der jeweiligen Routen. Jede Gruppe arbeitete hierzu den Kriterienkatalog durch und wendete ihn auf die vier Routen an. Am Ende formulierte jede Gruppe ein Ranking der anvisierten Streckenoptionen. Die beiden favorisierten Routen sind:

Quintinsstraße/Ludwigsstraße
und Große Bleiche

Finale Vorschlagslinie im kommenden Workshop

Im nächsten und vorerst letzten Workshop am 15. Januar 2019 werden vor allem die beiden verbleibenden Routen noch einmal im Detail vergleichend diskutiert. Die Planer werden bis dahin beide Routen im Hinblick auf die Optimierungsvorschläge geprüft haben und diese dann präsentieren. Ziel im letzten Workshop ist es, die bestmögliche Variante herauszuschälen und diese den verantwortlichen Gremien in der Stadt zu empfehlen.

Sie haben Fragen zu den in den Workshops erarbeiteten Themen? Oder Anregungen für die weitere Optimierung der Streckenvarianten? Hier können Sie am Online-Dialog zu dem Workshop teilnehmen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.